Schwerpunkte

Praxisschwerpunkte

Hautkrebsscreening, Früherkennungsuntersuchungen beim Mann und für Krebserkrankungen sowie für Herz/Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen
Diese Erkrankungen sind die häufigsten lebensbedrohlichen Erkrankungen in der westlichen Welt und machen mehr als 2/3 aller Sterbefälle aus. Früherkennung und Frühbehandlung sind oft für das weitere Schicksal entscheidend. Es gehören hierzu Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Fettstoffwechselstörungen und Diabetes mellitus und die Arteriosklerose mit den Folgeerkrankungen Herzinfarkt und Hirnschlag. Die Krebs- Früherkennungsuntersuchungen zielen auf Darmkrebs, Hautkrebs und Prostatakrebs. Ihr Beitrag ist die regelmäßige jährliche Vorstellung zur „Vorsorgeuntersuchung“. (Gynäkologische Untersuchungen können nach dem Ausscheiden von Dr. Niemann nicht mehr in unserer Praxis durchgeführt werden.) Wir können durch gründliche Befragung, körperliche und technische Untersuchung und anschließende Beratung unseren Beitrag zu Ihrer Gesundheit leisten. Auch die Ergänzung Ihres Impfschutzes gehört dazu, wenn sie ihren Impfpass vorlegen. >Überblick über die gesetzlichen Vorsorgeleistungen

Chroniker- Programme (Disease Management Programme/ DMP) für Koronare Herzkrankheit, Diabetes mellitus, Asthma, COPD
stellen die konsequente Überwachung und optimale Dauerbehandlung dieser häufigen chronischen Erkrankungen sicher.

Gruppen-Schulungen für Diabetes mellitus und Hypertonie
Immer mehr Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens Bluthochdruck (Hypertonie), derzeit ca. 50 %, und Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), fast 10%. Ursachen sind Bewegungsmangel und Fehlernährung, Stress und die gestiegene Lebenserwartung. Durch Schädigung von Herz, Gefäßen, Nieren, Augen und beim Diabetes auch der Nerven kommt es zu quälenden Beschwerden und häufig dann zum Herzinfarkt oder man kann vom Schlaganfall bedroht werden. Aber mit diesen Krankheiten lässt sich heute gut, selbstbestimmt und genussvoll leben, wenn Sie einige grundlegende Dinge beachten und eine konsequente Überwachung und Behandlung erfolgt. Dabei wollen wir Ihnen als verlässliche Partner bestmöglich behilflich sein.

Schilddrüsen-Diagnostik
Erkrankungen dieses Organs sind häufig, werden aber oftmals übersehen: Etwa ein Drittel aller Menschen haben Schilddrüsenvergrößerungen, mit zunehmendem Alter bilden sich oft Knoten, gleichzeitig kann es zu einer Über- oder Unterversorgung mit Schilddrüsenhormonen kommen. Vielfältige Störungen des Allgemeinbefindens und des Stoffwechsels sind die Folgen. In seltenen Fällen entstehen auch maligne Entartungen. Für diese Krankheiten sind die Schilddrüsensonographie und das Schilddrüsenhormonlabor Grundpfeiler der Diagnostik und stehen inunserer Praxis für Sie bereit.

Akupunktur
Dr. Thiesemann ist langjährig erfahren in der Behandlung von Schmerzsyndromen und führt die entsprechende Zusatzbezeichnung der Ärztekammer. Akupunktur bei Chronischen Schmerzen von Knie und Lendenwirbelsäule (Kreuzschmerz) werden von den Krankenkassen getragen, jedoch wirkt die Akupunktur auch bei Kopfschmerz und vielen anderen Indikationen. Aktuell kann Akupunktur in unserer Praxis nur als Privatleistung durchgeführt werden. Jeder Akupunkturserie geht eine ausführliche Befragung und Untersuchung voraus. Im Verlauf des 1. Quartals 2018 werden voraussichtlich auch wieder Kassenleistungen möglich sein. Sprechen Sie uns an.
» mehr

Chirotherapie
Frau C. Becht führt die entsprechende Zusatzbezeichnung der Ärztekammer und mehrjährige klinische Erfahrung in der Chirotherapie/ Manuellen Therapie von Beschwerden im Bewegungsapparat und deren vielfältigen Auswirkungen. Die Krankenkassen übernehmen in bestimmtem Umfang die Kosten.
» mehr

Ernährungsberatung
Eine selbständige diplomierte Ernährungsberaterin bietet auf Grund unserer Verordnung und nach Terminvereinbarung individuelle und umfassende Ernährungsberatung an und kümmert sich, soweit möglich, um die Kostenübernahme durch die Krankenkasse. Ein Ernährungsprotokoll zur Vorbereitung der Beratung finden unter
» Ihre Gesundheit

 

» Kostenfreie Vorsorgeleistungen der gesetzlichen Krankenkassen